Wie schütze ich mich und die Umwelt?

Das Jahr 2020 geht als das Jahr der Schutzmasken und Einweghandschuhe in die Geschichte ein. Um sich vor dem Corona Virus ( COVID-19 ) zu schützen, wurde die gesetzliche Pflicht eingeführt, vielerorts Gesichtsmasken zu tragen. Nicht nur der Schutz der Atemwege trat in den Fokus, auch der Schutz der Hände wurde immer stärker adressiert. Neben Reinigungskräften und Menschen in Arzt- und Pflegeberufen nahm auch der private Gebrauch von Einweghandschuhen in öffentlichen Bereichen, wie zum Beispiel in Supermärkten oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, rapide zu. Die täglich getragenen Handschuhen schützten zwar vor Bakterien und Viren, wie dem Corona Virus ( COVID-19 ), mussten jedoch nach jedem Gebrauch entsorgt werden. Dieses Verhalten führte zu einem erheblichen Abfallaufkommen, welches die Umwelt in einer noch nicht abzusehenden Ausmaßes belasten wird, da das Material der Masken- und Gummihandschuhe nicht recyclebar ist. In Deutschland wurde jetzt schon die zu erwartende Müllmenge auf zusätzliche 1,1 Millionen Tonnen hochgerechnet, was ca. 7% des jährlichen Hausmülls entspricht.

Wir von manico wollen mit unseren Produkten auch dieses Problem aufgreifen, denn: „Waschen ist nachhaltiger als Wegschmeißen“. Unsere manico Handschuhe wurden entwickelt, um Hände in der Öffentlichkeit zu schützen und nach dem Gebrauch gewaschen- und wiederverwendet zu werden. Das tägliche Selbstverständnis die eigenen Hände zu reinigen, wollten wir sinngemäß auf unsere Handschuhe übertragen – siehe: Füße und die dafür entwickelten waschbarenSocken.

Nach besonders starker Beschmutzung können manico Handschuhe sogar bei bis zu 60° gewaschen werden. Aber auch eine Reinigung mit Seife bei nur 30° tötet alle Corona Viren ab. Aus diesem Grund verarbeiten wir ausschließlich robuste, 95%tige Baumwollstoffe.

Von Stoffen, die mit „antivitalen- oder antibakteriellen Effekten“ beworben werden, sind wir nicht überzeugt.Bis dato sind keine Vorteile von so genannten Stoffen bekannt, die Viren wie das Corona Virus auch wirklich abhalten oder sogar vernichten könnten. Bis dato sind lediglich immer häufiger auftretende, allergische Reaktionen bekannt, die negativ mit nackter Haut reagieren.Jene Stoffe werden ausschließlich durch so genannte Ionenbäder gezogen, erhalten dadurch zwar vorerst einen gewissen Silberanteil, der im geringen Maße Bakterien für kurze Zeit abschrecken kann; bei Viren (wie dem COVID-19) ist auch das fraglich.Nach nur 15 Waschgängen verlieren diese Stoffe gänzlich ihren Silberanteil und somit ihre teuer beworbene Wirkung. Vielmehr verbirgt sich hinter jenen „Schutz-Versprechen" der gefährliche Trugschluss Kleidungsstücke mit angeblichem Effekt nicht waschen zu müssen. Die fatale Folge ist das Verschleppen, Ansammeln und zusätzliche Verbreiten von Bakteriellen und Viren, wie dem Corona Virus. Experten raten von diesen Stoffen als Bakterien- und Virusschutz ab. Wir von manico produzieren transparent und mit ehrlich Versprechen:

Unsere Handschuhe schützen im Alltag vor unhygienischen Oberflächen und lassen sich so oft waschen und nachhaltig wieder benutzen wie erwünscht. Somit genießen manico Träger ihren ganz individuellen und zuverlässigen Schutz und tun auch noch der Umwelt etwas Gutes.